TT Esports Meka Pro [VORSTELLUNG]

Mit der Meka Pro bietet Tt eSports eine Tastatur für Spiele-Enthusiasten an. Der Gaming-Brand des taiwanischen Hardware-Herstellers Thermaltake setzt dafür auf einen simplen Aufbau, der jedoch eine Vielzahl an professionellen Features bereithält. So basiert die Meka Pro auf CHERRY MX-Switches, um ein möglichst präzises und akkurates Tippgefühl zu erzielen. Als Eingabegerät für den Esport-Bereich muss dabei nicht auf eine Hintergrundbeleuchtung jeder einzelnen Taste verzichtet werden. Das Steuern der Lichteffekte geschieht genau wie die Belegung der Makro-Keys ohne zusätzliche Software. Welche Besonderheiten die Tt eSports Meka Pro sonst noch aufweist, erfahrt ihr in diesem Vorstellungsartikel.

Die Features im Überblick

  • Tastatur-Layout: Standard
  • Tastenschalter: CHERRY MX Blue (Optional CHERRY MX Brown und CHERRY MX Red)
  • Hintergrundbeleuchtung: Einfarbig (rot)
  • Makrotasten: Sechs doppelt belegte Tasten des Nummernblocks
  • Abtastrate: Bis zu einer Millisekunde
  • Matrix: 100% Anti-Ghosting mit 6-Key- oder N-Key-Rollover
  • Software und integrierter Speicher: Nicht vorhanden / 256 Bit
  • Medientasten: Sieben Multimedia-Hot-Keys
  • Handballenauflage: Nicht vorhanden
  • Abmessungen: 439,8 mm x 132,6 mm x 36 mm
  • Gewicht: 1,2 kg

Tt eSports Meka Pro im Detail

Die Meka Pro verfügt über ein stabiles Kunststoffgehäuse. Während es diese Materialwahl zunächst nicht vermuten lässt, steht die Tastatur dank eines Gewichts von 1,2 Kilogramm und fünf Gummifüßen an der Unterseite gut auf dem Tisch. Komplett in Schwarz gehalten ist das von Tt eSports gewählte Design als nahezu minimalistisch zu bezeichnen. Im Betrieb offenbart sich jedoch die rote Beleuchtung der einzelnen Tasten als optisches Highlight und farbiger Akzent des Gerätes.

Professionelle Features trotz platzsparendem Aufbau

Obwohl die Abmessungen der Meka Pro für eine High-End-Tastatur mit 440 x 133 x 36 Millimetern nahezu kompakt ausfallen, versteckt Tt eSports in diesem Modell einige Features, die für gewöhnlich zu deutlich mehr Platzbedarf auf dem Schreibtisch führen. Dies gelingt zunächst durch einen sehr schmalen Rahmen um die 104 mechanischen Tasten im Standard-Layout.

Zudem setzt Tt eSports auf Hot-Keys, um sieben Multimedia-, fünf Windows-Shortcut- und einige weitere Funktionen, die beispielsweise die Beleuchtungseffekte betreffen, abzurufen. Dafür dienen die gesamte oberste Reihe mit Ausnahme von Escape sowie die Num-Lock-, die Pfeil- und die sechs Tasten darüber. Mit Hilfe des FN-Keys wechselt der Nutzer zwischen der ursprünglichen und der Zweitbelegung.

Letztlich wird selbst der freie Bereich über dem Nummernblock für ein unaufdringliches Herstellerlogo, vier kleine Status-Leuchtanzeigen und die einzige dedizierte Funktionstaste sinnvoll ausgenutzt.

Durchdachte Makro-Keys und auswechselbare Key-Caps

Dieser Button an der oberen rechten Seite ist elementarer Bestandteil der cleveren Makro-Key-Lösung der Meka Pro. Gamern stehen die Zahlen Eins bis Sechs des Nummernblocks zur Verfügung, um insgesamt sechs Tastenkombinationen aufzuzeichnen. Tt eSports spricht dabei von On-The-Fly Macro Record, denn ein leistungsstarkes Onboard-Memory-Chipset erlaubt das Festlegen der Makros nach einem einfachen Knopfdruck auf die MK-Funktionstaste. Aktiviert werden die Eingabefolgen anschließend erneut als Hot-Keys.

Neben Makrotasten sorgen die neun mitgelieferten roten Key-Caps für bessere Performance in PC-Spielen. Der essentielle WASD-Bereich, die Pfeiltasten und Escape lassen sich damit selbst bei geringer Helligkeit und vollständiger Beleuchtung aller Tasten auf einen Blick identifizieren. Um den Austausch zu erleichtern, legt Tt eSports der Meka Pro ein passendes Werkzeug bei.

CHERRY MX Blue, Red oder Brown

Unter den Key-Caps der Meka Pro finden sich mechanische CHERRY MX-Switches. Wahlweise ist das Gerät mit MX Blue, MX Red oder MX Brown erhältlich. Die blauen Schalter sind dabei besonders bei Vieltippern beliebt. Das Auslösen geschieht nach 2,2 Millimetern und erfordert einen vergleichsweise hohen Druck von 60 Zentinewton (alternativ auch Gramm). Dabei ist der taktile Schaltpunkt mit einem hörbaren Klick verbunden.

CHERRY MX Brown als leiser Alternative zu den blauen Switches

Für Szenarios, in denen dieses akustische Feedback unerwünscht ist, bieten sich die CHERRY MX Brown an. Auch diese Schalter geben ein taktiles Feedback, allerdings ohne hörbaren Klick. Es sind 55 Zentinewton und ein Schaltweg von zwei Millimetern notwendig, um die Taste auszulösen. Neben Büronutzern, die eine Rückmeldung der Taste erwarten, aber auf eine leise Bedienweise angewiesen sind, stellen die braunen CHERRY-Switches auch einen guten Mittelweg für Gamer dar.

Reaktionsschnelle Eingaben mit CHERRY MX Red

Wer die Tt eSports Meka Pro hauptsächlich für PC-Spiele verwendet, ist mit MX Red sehr gut beraten. Mit einer linearen Schaltercharakteristik und einem relativ geringen Federwiderstand, ist eine schnelle Eingabe möglich. Die sanfte Auslösung erfordert dabei nur 45 Zentinewton und einen Vorlaufweg von erneut zwei Millimetern. Deshalb eignen sich die MX Red besonders für Gamer.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Eigenschaften der CHERRY MX-Switches findet ihr sowohl auf unserer Produkt-Seite, als auch im passenden Blog-Post.

Leuchteffekte, Lichtzonen und Verzicht auf dedizierte Software

Unabhängig von der gewählten Schaltervariante, ist in das Gehäuse der Module eine rote LED integriert. Die Meka Pro ist in der Lage neben einer vollflächigen Beleuchtung aller Tasten verschiedene Lichteffekte zu durchlaufen. Zur Auswahl stehen beispielsweise Wellen- oder Pulsanimationen. Auf Wunsch lässt sich die Hintergrundbeleuchtung allerdings auch komplett abschalten.

Ein weiteres interessantes Feature sind die vier vorkonfigurierten sogenannten „Game Genre Lighting Zone Illuminations“, im Rahmen derer nur bestimmte Tastenbereiche beleuchtet werden, die für einen gewissen Typ von PC-Spiel besonders relevant sind. Somit lässt sich die Meka Pro beispielsweise auf FPS- oder MMO-Gamer feintunen.

Eine allgemeine Besonderheit der Tastatur ist, das Tt eSports gänzlich auf eine zugehörige Software verzichtet. Die angesprochenen Doppelbelegungen und das On-The-Fly Macro Record haben also nicht nur eine positive Auswirkung auf die Abmessungen der Meka Pro, es ist dadurch auch möglich, dass alle wichtigen Einstellungen und sogar das Definieren von Makros gänzlich ohne ein dediziertes Programm am Rechner vorgenommen werden kann. Selbst Details wie das Wechseln zwischen 6-Key oder N-Key-Rollover geschieht mittels Hot-Key direkt an der Tastatur.

Fazit

Mit der Meka Pro bietet Tt eSports eine platzsparende High-End-Tastatur an. Eine clevere Integration zahlreicher Funktionen, die bei ähnlichen Modellen zu deutlich höheren Abmessungen führen, erlaubt einen vergleichsweise kompakten Aufbau, wobei dank eines soliden Gewichts keine Sorge um den sicheren Stand auf dem Tisch aufkommen muss. Die Verwendung von hochwertigen CHERRY MX-Switches ist die optimale Grundlage für maximale Performance und hohe Verlässlichkeit des Keyboards. Neben der hier gezeigten MX Blue-Variante ist die Meka Pro mit roten und braunen Switches erhältlich. Somit wählt Ihr letztlich selbst die optimale Ausführung für eure Anforderungen.

Neueste Posts

CHERRY MX Green, Grey und Clear: Special-Switches im Überblick CHERRY MX @ gamescom 2018 - Aftermovie! Varmilo V Motion: Vorgestellt auf der Computex 2018 Cooler Master CK372: Vorgestellt auf der Computex 2018 Ducky One 2 Mini: Vorgestellt auf der Computex 2018

Archiv

September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017