MOUNTAIN EVEREST MAX [VORSTELLUNG]

Die Everest Max des neuen Herstellers Mountain aus Deutschland möchte mit einem innovativen Konzept die Spitze der Tastaturwelt erobern. Hierzu kann die grundlegende 80%-Tastatur um modulare Komponenten wie einen Ziffernblock oder ein Media-Dock erweitert werden. Weitere Besonderheiten sind die anpassbaren Display-Tasten und die mitgelieferten Test-Switches, die sich per Hot Swap problemlos ausprobieren lassen. Wir beleuchten sämtliche Details im folgenden Blogpost.

DIE FEATURES IM ÜBERBLICK:

  • Tastatur-Layout: 80% mit modularem Ziffernblock
  • Tastenschalter: CHERRY MX RED, BROWN, BLUE, SPEED SILVER, SILENT RED
  • Hintergrundbeleuchtung: RGB-LEDs
  • Makrotasten: Alle Tasten
  • Matrix: N-Key-Rollover
  • Software: Base Camp
  • Integrierter Speicher: Vorhanden, bis zu 5 Profile
  • Medientasten: Vorhanden auf modularem Dock inkl. Kontrollrad
  • Handballenauflage: Vorhanden
  • Abmessungen: 26,5 x 46,1 x 4,3 cm (ohne Module 15,4 x 36,6 x 4,1 cm)
  • Gewicht: 1.373 Gramm (ohne Module 892 Gramm)
  • Besonderheiten: Modularität, Hot-Swap-fähiges PCB, beigelegte Test-Switches, Display-Tasten

MOUNTAIN EVEREST MAX IM DETAIL

Die Everest Max ist in gleich mehreren Aspekten einzigartig. Schon ihre modularen Erweiterungen sind ein Herausstellungsmerkmal, doch hier hört Hersteller Mountain nicht auf. Auch die konfigurierbaren Display-Tasten sind üblicherweise dedizierter Streaming-Peripherie vorbehalten. Das Tüpfelchen auf dem „i“ in Sachen Anpassbarkeit bildet das Hot-Swap-fähige PCB, das umstandsfrei den Wechsel zu einer anderen Switch-Charakteristik ermöglicht. Abgerundet wird das Paket von einer magnetischen Handballenablage, einem USB 3.2 Gen1-Passthrough-Port und innovativen Standfüßen. Insgesamt handelt es sich somit bei der Everest Max um das mutigste Tastaturkonzept, das wir bisher auf unserem Blog vorgestellt haben.

DESIGN UND ERGONOMIE

Das Herzstück der Everest Max präsentiert sich im 80%-Layout mit einer Oberplatte aus wertigem Aluminium und leicht hervorstehenden Tasten. Letztere setzen die RGB-Beleuchtung der verbauten Switches besonders gut in Szene. Zur ergonomischen Nutzung legt Mountain der Everest Max eine magnetisch befestigte Handballenablage mit Kunstlederbezug bei. Genauso magnetisch erweiterbar sind die Standfüße. Hier hat sich der Hersteller etwas Besonderes einfallen lassen: Modulare Säulen, die sich scheibchenweise um einzelne Ebenen erweitern lassen. Diese bieten deutlich mehr Flexibilität als üblich.

Das Besondere an der Everest Max sind jedoch ihre modularen Erweiterungen, über die sie bei Bedarf von einer kompakten 80%-Tastatur zu einem vollen Standardlayout mit einigen Zusatztasten wird. Dies führt uns zur Ausstattung.

AUSSTATTUNG UND BESONDERE FEATURES

Der Lieferumfang der Mountain Everest Max beinhaltet einen modularen Ziffernblock im Stil der Haupttastatur. Am oberen Rand stehen zusätzlich vier Display-Tasten bereit, auf die sich individuelle Makros und Funktionen binden lassen. Im Anschluss kann man den kleinen TFT-Bildschirmen mit 72x72 Pixeln per Software ein frei wählbares Icon zuweisen. Besonders für Streamer mag dies mit insgesamt 20 möglichen Belegungskombinationen durch 5 Profile eine interessante Alternative zu einem dediziertem Stream Deck sein. Der Ziffernblock lässt sich je nach Vorliebe an zwei Positionen per USB-C anbringen: Entweder wie üblich an der rechten Seite oder – falls man mehr Platz für die Maus möchte oder Linkshänder ist – am linken oberen Rand.

Alternativ kann man den Nummernblock auch mit dem 15 Zentimeter langen Verlängerungskabel abseits der Tastatur selbst platzieren und im Stil eines separaten Keypads verwenden.

Gleichermaßen lässt sich das modulare Media-Dock per USB-C am linken oder rechten oberen Rand anbringen. Dieses schaltet neben gängigen Medienfunktionen auch Zugriff auf ein dediziertes Kontrollrad mit einem 240x240 Pixel großen TFT-Bildschirm frei. Der Drehregler bietet eine Reihe an Funktionen und erlaubt beispielsweise das Wechseln zwischen RGB- oder Makro-Profilen sowie die Anzeige von Informationen zum Computerbetrieb.

MODULARITÄT MIT LIEBE ZUM DETAIL

Den Gedanken der maximalen Anpassbarkeit unterstreicht das Hot-Swap-fähige PCB. Mithilfe eines mitgelieferten Werkzeugs lassen sich sowohl Tastenkappen als auch Switches schnell und einfach entfernen und austauschen. Einen Vorgeschmack auf die unterschiedlichen Schaltcharakteristika gibt der Hersteller über beigelegte Test-Switches. Eine großartige Idee!

Auch das Verbindungskabel zum Computer lässt sich bei Interesse gegen ein anderes mit USB-C-Anschluss austauschen. Schon das mitgelieferte Kabel weiß jedoch mit geflochtener Stoffummantelung und 2 Metern Länge zu überzeugen. Für zusätzliche Flexibilität beim Anschließen von Peripherie sorgt ein USB 3.2 Gen1-Passthrough-Port an der Rückseite.

Dem Tippgefühl verleiht Mountain mit kleinen Kniffen den letzten Schliff. So befindet sich unter dem PCB eine schalldämpfende Schaumstoffmatte und auch die Stabilisatoren wurden mit zusätzlicher Schmiere gefettet. Selbstredend verfügt die Tastatur auch über N-Key-Rollover, sodass das simultane und schnelle Betätigen zahlreicher Tasten keinerlei Probleme verursacht.

BELEUCHTUNG UND SOFTWARE

Unter den schlichten Double-Shot-ABS-Tastenkappen verbirgt sich eine einzeln ansteuerbare RGB-Beleuchtung mit bis zu 16,8 Millionen Farben. In der dazugehörigen Software „Base Camp“ oder auch direkt über das Drehrad des Media-Docks kann man zwischen einer Reihe von Beleuchtungseffekten wie Welle, Tornado und anderen wählen. Weiterhin erlaubt das Programm, verschiedene Profile einzurichten und Makro-Konfigurationen festzulegen. Nicht zuletzt lassen sich auch die Icons sowie Funktionen der Display-Tasten und ein Bildschirmschoner des Drehreglers frei einstellen. Hierbei kann man im Onboard-Speicher bis zu 5 verschiedene Profile ablegen.

CHERRY MX-SWITCHES

Die Mountain Everest Max steht mit einer Reihe von CHERRY MX-Switches zur Auswahl. Besonders Liebhaber der linearen Schaltcharakteristik können mit MX RED, MX SILENT RED und MX SPEED SILVER aus einer weiten Bandbreite schöpfen. Für Vieltipper stehen mit den taktilen MX BROWN und den MX BLUE mit Geräusch-Feedback ebenfalls zwei beliebte Optionen zur Verfügung.

Unser Modell ist mit den linearen MX RED ausgestattet. Mit ihrem kurzen Vorlaufweg von 2,0 Millimetern ermöglichen diese Switche schnelle Gaming-Reaktion, wenn man sie am meisten braucht. Ihr Gesamtweg beträgt 4,0 Millimeter. Gleichermaßen zeichnet sie ihre niedrige Auslösekraft von 45 Zentinewton für widerstandsarme Betätigungen aus. Nimmt man diese Charakteristika zusammen, wird klar, warum MX RED-Switches die beliebteste Option unter Gamern sind.

FAZIT

Der Newcomer Mountain schreibt sich mit der Everest Max große Ziele auf die Fahnen und schafft es tatsächlich schon im ersten Wurf, CORSAIR’s High-End-Modell K100 Konkurrenz zu machen. Der Vergleich ist stark vom multifunktionalen Kontrollrad sowie der Preisklasse inspiriert, doch auch die Display-Tasten des Ziffernblocks können einige Funktionen des ebenfalls von CORSAIR vertriebenen Elgato Stream Decks ersetzen. Mit dem modularen Ansatz geht Mountain noch einen Schritt weiter und bietet sowohl Linkshändern als auch Nutzern mit vielfältigen Anwendungszwecken eine einzigartige Lösung. Insgesamt weiß die Tastatur durch ihre durchdachten Anpassungsmöglichkeiten und innovativen Features zu überzeugen. Gleichzeitig lässt sich der Hersteller diese Produktqualität mit einer UVP von 249,99€ einiges kosten. Während die Kaufentscheidung also signifikant vom individuellen Budget abhängt, wird der frische Wind, den Mountain mit seinem vorzüglichen Einstand in den Tastaturmarkt bringt, allen Tastaturliebhabern zum Vorteil gereichen.

Neueste Posts

CHERRY MX ULTRA LOW PROFILE: Ultraflacher, mechanischer Schalter setzt neuen, patentierten* Standard im Notebookmarkt! FILCO MAJESTOUCH STINGRAY [VORSTELLUNG] HP OMEN SPACER [VORSTELLUNG] ASUS ROG FALCHION [VORSTELLUNG] MOUNTAIN EVEREST MAX [VORSTELLUNG]

Archiv

März 2021 Dezember 2020 November 2020 September 2020 August 2020 Juni 2020 Mai 2020 April 2020 März 2020 Februar 2020 November 2019 Oktober 2019 Juli 2019 April 2019 März 2019 Februar 2019 Januar 2019 November 2018 Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017