G.SKILL RIPJAWS KM570 RGB [VORSTELLUNG]

Nachdem G.Skill mit dem High-End-Modell KM780 ein erfolgreicher Einstieg in den Markt der Gaming-Tastaturen gelungen ist, hat sich das Unternehmen entschieden, das eigene Ripjaws-Line-Up zusätzlich um ein kostengünstigeres Keyboard zu erweitern. Das Resultat ist die Ripjaws KM570, die zwar auf den ersten Blick unscheinbarer wirkt, allerdings viele der Features des großen Bruders mitbringt. Neben Makro-Funktionalität und mittels Software steuerbarer RGB-Hintergrundbeleuchtung, finden sich so unter den ergonomisch geformten Tastenkappen auch bei dieser Tastatur CHERRY MX-Switches, die eine höchstmögliche Qualität und das beste Tippgefühl garantieren. Welche Besonderheiten die G.Skill Ripjaws KM570 RGB sonst noch aufweist, erfahrt ihr in diesem Vorstellungsartikel. 

Die Features im Überblick

  • Tastatur-Layout: Standard
  • Tastenschalter: CHERRY MX Speed Silver RGB (Optional CHERRY MX Brown RGB, Blue RGB, Red RGB bzw. MX Speed Silver, Red, Brown und Blue mit dem Modell Ripjaws KM570 MX)
  • Hintergrundbeleuchtung: RGB (Non-RGB ebenfalls verfügbar)
  • Makrotasten: Alle Tasten außer „Fn“ und „MR“ als Makrotaste belegbar
  • Abtastrate: Bis zu einer Millisekunde
  • Matrix: 100% Anti-Ghosting mit N-Key-Rollover
  • Software und integrierter Speicher: Vorhanden (G.Skill Driver System)
  • Medientasten: Drei dedizierte Multimediatasten plus vier Multimedia-Hot-Keys
  • Handballenauflage: Nicht vorhanden
  • Abmessungen: 446,5 mm x 158,8 mm x 45,5 mm
  • Gewicht: 1,25 kg

G.Skill Ripjaws KM570 RGB im Detail

Der erste Blick auf die G.Skill Ripjaws KM570 lässt angesichts des komplett aus Kunststoff gefertigten Rahmens zunächst auf eine eher mäßige Robustheit schließen. Bereits beim Auspacken fallen allerdings ein vergleichsweise hohes Gewicht sowie eine geringe Flexibilität positiv auf. Letztere ist einer dicken weißen Stahlplatte zu verdanken, die der Hersteller im Inneren des Keyboard-Chassis unter den Switches verbaut. Neben positiven Auswirkungen auf Stabilität und Haptik, hat diese Base-Plate aufgrund der hellen Lackierung gute Reflektionseigenschaften. Diese wiederum kommen der RGB-Beleuchtung zugute, welche das optische Highlight der KM570 RGB ist. Das gänzlich schwarze Design wird abgesehen von den farbigen Lichteffekten lediglich durch ein großes, weißes G.Skill-Logo über den Pfeiltasten aufgelockert.

Ergonomische Kontur der Keycaps und Quick Function Hot-Keys

Eines der Features, das von G.Skills Flaggschiff KM780 RGB übernommen wurde, sind die sogenannten „Contoured Keycaps“. Dabei sind die Tastenreihen entlang der kurzen Seite des Keyboards in fünf unterschiedlichen Höhenniveaus angelegt, woraus sich eine konkave Oberfläche ergibt. Der Hersteller verspricht damit eine natürliche sowie komfortable Position der Finger, was sich unter anderem in langen Gaming-Sessions auszahlt.

Im Gegensatz zum großen Bruder verwendet die KM570 RGB deutlich weniger Zusatztasten, was zum einen dem Preis und zum anderen den Abmessungen zugutekommt: Das Keyboard misst etwa 447 x 159 x 46 Zentimeter und erweitert das Standard-Layout um lediglich vier zusätzliche Keys in der oberen, rechten Ecke.

Auf Funktionen wie Media-Playback-Control, den schnellen Zugriff auf Windows-Applikationen oder Anpassungen hinsichtlich der Tastatur und Beleuchtung außerhalb der Software, muss der Nutzer dank gut erreichbarer Function-Hot-Keys mit den F1- bis F12-Tasten allerdings dennoch nicht verzichten.

Dedizierte Zusatztasten für Lautstärkekontrolle und „On-the-fly Macro Recording“

Die dedizierten Buttons dienen sinnvollerweise vor allem der Lautstärkekontrolle. Nicht nur bei Gamern, sondern auch bei nahezu allen anderen Anwendern ist dies ein gerngesehenes Feature, denn die Anpassung über Hardware-Tasten nimmt in aller Regel deutlich weniger Zeit in Anspruch als das Lautsprecher-Symbol im Betriebssystem zu suchen, anzuklicken und einen Slider mit der Maus zu verschieben. Ergänzend zu den Funktionen „Lauter“, „Leiser“ und „Mute“, findet sich ganz oben rechts zuletzt der „MR“-Key. Dieser ermöglicht das sogenannte „On-the-fly Macro Recording“. Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine Funktionalität der G.Skill KM570 RGB, die es im Handumdrehen erlaubt einer beliebigen Taste ein Makro zuzuweisen, ohne dafür die Software bemühen zu müssen. Ein Knopfdruck genügt, um die Aufnahme einer Zeichenfolge zu starten. Soll die eigentliche Funktion der betreffenden Taste später wiederhergestellt werden, ist auch dies mit einem zusätzlichen Auslösen des „MR“-Keys ein Kinderspiel.

CHERRY MX Speed Silver, Brown, Blue oder Red

Das Herzstück der KM570 RGB bilden CHERRYs MX RGB-Switches. Gleich vier unterschiedliche Varianten aus dem Line-Up des deutschen Herstellers werden angeboten. Der Nutzer kann so seinen präferierten Schaltertyp aus MX Red RGB, Brown RGB, Blue RGB oder Speed Silver RGB auswählen. Letztere eignen sich mit Eigenschaften wie der linearen Schaltcharakteristik sowie dem sehr kurzen Auslöseweg von lediglich 1,2 Millimetern bestens für den Einsatz im Gaming-Bereich. In Verbindung mit einer geringen Betätigungskraft von 45 Zentinewton sind diese Switches prädestiniert für extrem kurze Reaktionszeiten und hohe Schaltfrequenzen in hektischen Battles am PC.

MX Blue RGB als beliebte Wahl bei Vielschreibern

Speziell für das Schreiben langer Texte empfinden viele Nutzer ein taktiles sowie akustische Feedback als hilfreich. Einige der schnellsten Tipper verlassen sich aus diesem Grund auf die blaue Variante der CHERRY MX-Switches. Nach einem Vorlaufweg von 2,2 Millimetern informiert beim MX Blue RGB ein hörbarer Klick über das Erreichen des taktilen Schaltpunktes. Mit 60 Zentinewton ist bei diesen Tastenschaltern zudem etwas mehr Kraft beim Anschlag nötig, was beim Tippen als hilfreich empfunden werden kann und die Fehlerquote senkt.

CHERRY MX Brown RGB als leise Alternative zu den blauen Switches

Sollte das akustische Feedback der MX Blue RGB unerwünscht sein oder das Arbeitsumfeld es nicht erlauben, bieten sich die CHERRY MX Brown RGB als Alternative an. Diese Switches lösen ebenfalls taktil aus, allerdings ohne hörbaren Klick. Es sind 55 Zentinewton und ein Schaltweg von zwei Millimetern notwendig, um die Taste auszulösen. Neben Büronutzern, die eine Rückmeldung der Taste erwarten aber auf eine leise Bedienweise angewiesen sind, stellen die braunen CHERRY MX-Switches einen guten Mittelweg für Gamer dar.

Reaktionsschnelle Eingaben mit CHERRY MX Red RGB

Letztlich ist die G.Skill KM570 RGB auch mit der seit Jahren speziell bei PC-Spiele-Fans extrem populären, roten Variante der MX-RGB-Switches erhältlich. Die bewährte, lineare Schaltcharakteristik und ein verhältnismäßig geringer Federwiderstand sind die wichtigsten Eigenschaften der MX Red RGB. Die sanfte Auslösung erfordert in diesem Fall nur 45 Zentinewton und einen Vorlaufweg von erneut zwei Millimetern. Die Switches eignen sich mit diesen Eigenschaften besonders gut für den Gaming-Einsatz, sind aber auch für andere Einsatzzwecke eine beliebte Wahl.

RGB-Beleuchtung und Makro-Funktionalität über Software steuerbar

Durch die Verwendung der jeweiligen RGB-Versionen der mechanischen Tastenschalter von CHERRY ergeben sich für die G.Skill-Tastatur eine schier unendliche Anzahl von Beleuchtungsmöglichkeiten. Das transparente Gehäuse jedes Switches mit integrierter Linse sorgt zusammen mit einer hochwertigen RGB-LED für eine leuchtstarke Darstellung aller 16,7 Millionen Farben des RGB-Spektrums. Im Falle der KM570 RGB wird diese Stärke der Switches durch umfassende Anpassungsmöglichkeiten im zugehörigen G.Skill Driver System bestens genutzt. Jeder einzelnen Taste lassen sich individuell Farbtöne zuweisen und auch Lichtmuster respektive –effekte sind mit der Software problemlos umsetzbar. Neben der Beleuchtungssteuerung dient das Tool allerdings auch zur Kontrolle der zuvor bereits erwähnten Makros. Hier bietet sich eine zweite Möglichkeit diese Befehle zu definieren, ändern oder zu entfernen.

Fazit

Mit der KM570 RGB hat G.Skill eine würdige Ergänzung zum Flaggschiff KM780 RGB auf den Markt gebracht. Das Ziel einer günstigeren Tastatur für das Ripjaws-Line-Up wurde in Form eines leistungsstarken Modells mit allen wichtigen Gaming-Keyboard-Features erreicht. Makro-Support, einfach abrufbare Zusatzfunktionen über sowohl Hot-Keys als auch dedizierte Ergänzungstasten und natürlich die inzwischen obligatorische RGB-Beleuchtung in bester Qualität mit CHERRYs MX RGB-Swichtes zeichnen die KM570 RGB aus. Ein weiterer großer Pluspunkt des G.Skill-Keyboards ist die Verfügbarkeit mit gleich vier unterschiedlichen Ausführungen der hochwertigen deutschen Tastenschalter in Form von MX Speed Silver RGB, Red RGB, Blue RGB oder Brown RGB. Zudem gibt es mit der KM570 MX eine Version der Tastatur mit einfarbiger Beleuchtung und den regulären Non-RGB-MX-Switches.

Neueste Posts

Corsair K70 RGB MK.2 LOW PROFILE RAPIDFIRE [VORSTELLUNG] CHERRY MX LOW PROFILE RGB SPEED: Schneller Tastenschalter für flache Gaming-Tastaturen
GEWINNSPIEL: Thermaltake TT Premium X1 RGB Gaming-Tastatur TT Premium X1 RGB [VORSTELLUNG] DCMM powered by CHERRY MX: Die Deutsche Casemod Meisterschaft wechselt nach Leipzig

Archiv

Oktober 2018 September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017