Asus ROG Strix Flare [VORSTELLUNG]

Erstmals vorgestellt auf der CES 2018 in Las Vegas, ist die Strix Flare RGB das neueste Mitglied in der Eingabegerätesparte des ROG-Brands von Asus. Getreu dem PC-Spiele-Fokus der Republic Of Gamers, bietet die Strix Flare RGB alle elementaren Features eines Gaming-Keyboards. So verfügt die Tastatur unter anderem über einige Zusatz-Buttons sowie CHERRYs bewährte MX-Switches für die eigentlichen Keys des Standard-Layouts. Durch die Ausstattung mit der RGB-Variante dieser zuverlässigen mechanischen Tastenschalter erhält der Nutzer neben der hohen Qualität und Präzision die inzwischen nahezu obligatorische Beleuchtung mit leuchtstarker Darstellung aller 16,7 Millionen Farben des RGB-Spektrums. Welche Besonderheiten die Asus ROG Strix Flare RGB sonst noch aufweist, erfahrt ihr in diesem Vorstellungsartikel.

Die Features im Überblick

  • Tastatur-Layout: Standard
  • Tastenschalter: CHERRY MX RGB Red (Optional CHERRY MX RGB Brown, Black und Blue)
  • Hintergrundbeleuchtung: RGB
  • Makrotasten: Doppelt belegbare Tasten
  • Abtastrate: Bis zu einer Millisekunde
  • Matrix: 100% Anti-Ghosting mit N-Key-Rollover
  • Software und integrierter Speicher: Vorhanden (ASUS ROG ARMOURY II)
  • Medientasten: Vier dedizierte Multimedia-Keys und Volume-Up/Down-Rad
  • Handballenauflage: abnehmbar, Soft-Touch-Finish
  • Abmessungen: 454 mm x 155 mm x 31 mm (exkl. Handballenauflage)
  • Gewicht: 1,256 kg (inkl. Handballenauflage)

Asus ROG Strix Flare RGB im Detail

Für das Chassis der ROG Strix Flare RGB setzt Asus auf eine schlichte, aber stabile Kunststoffkonstruktion. Während der Großteil des schwarzen Gehäuses ein mattes Finish aufweist, sorgt an der rechten Seite eine gebürstete, an Metall erinnernde Oberflächenstruktur für ein optisches Highlight. Dieses Detail führt der Hersteller auch auf der abnehmbaren Handballenauflage fort. Letztere weist zudem ein ROG-Logo in der linken unteren Ecke auf und bietet dank des Soft-Touch-Finish maximalen Komfort für den Nutzer. Asus legt allerdings viel Wert darauf, dass die Tastatur auch ohne die Handballenauflage gut aussieht und löst die Montage daher über unauffällige, kleine Rillen an der Unterseite der Tastatur.

Um einen sicheren Stand auf dem Schreibtisch zu gewährleisten, verfügen sowohl die Tastatur selbst, als auch die Auflage an der Unterseite über einige große Gummipads. Selbst die beiden Aufstellfüße tragen mit einer gummierten Beschichtung dazu bei. Mit einem Gewicht von 1,256 Kilogramm sollte letztlich auch kein Zweifel hinsichtlich der Stabilität und Standsicherheit aufkommen.

Eine weitere Besonderheit an der Unterseite betrifft die Kabelführung: Eine Einkerbung ermöglicht hier ein aufgeräumtes Kabelmanagement, welches zusätzlich durch den USB-Passthrough-Port an der Rückseite begünstigt wird.

Ausreichend Platz für einige Multimedia-Tasten im Standard-Layout

Dank Abmessungen von 454 x 155 x 31 Millimetern und einer Positionierung der Tasten im Standard-Layout am äußersten unteren Rand des Chassis ist es Asus möglich, bei der ROG Strix Flare RGB einige Zusatztasten am oberen linken Rand zu integrieren. Damit weicht das Gerät in gewisser Weise von der Tradition ab, solche Keys an der rechten Seite eines Gaming-Keyboards zu platzieren. Die logische Begründung dieser Entscheidung betrifft das somit eingesparte Wechseln von Maus zu Tastatur, dass zumindest allen rechtshändigen Nutzern beim Gaming wertvolle Sekunden kosten kann. Mit der linken Hand sind blitzschnell vier Multimedia-Tasten für Play/Pause, Stop, Forward und Backward sowie ein großes, leichtgängiges Lautstärke-Rad erreichbar. Außerdem findet sich hier mit einem Win-Lock-Button ein weiteres inzwischen nahezu obligatorisches Gaming-Keyboard-Feature, das es dem Nutzer auf Wunsch ermöglicht die Windows-Taste zu deaktivieren, um ungewollte Unterbrechungen beim Spielen zu verhindern. Die sechste und letzte Zusatztaste am oberen linken Rand erlaubt die Steuerung der Beleuchtung der Asus ROG Strix Flare RGB.

CHERRY MX RGB Red, Brown, Black oder Blue

Das Herzstück jedes Keyboards sind die Tastenschalter. Asus verlässt sich hier auf CHERRYs MX RGB-Switches. Durch die Verwendung der RGB-Version dieser mechanischen Tastenschalter ergeben sich für die Tastatur eine schier unendliche Anzahl von Beleuchtungsmöglichkeiten. Das transparente Gehäuse jedes Switches mit integrierter Linse sorgt zusammen mit der hochwertigen RGB-LED für eine leuchtstarke Darstellung aller 16,7 Millionen Farben des RGB-Spektrums.

Verfügbar ist die Tastatur sowohl mit der MX RGB Red-, Brown-, Black- als auch der MX RGB Blue-Variante. Letztere ist dabei besonders bei Vieltippern beliebt. Die Auslösung erfolgt bei diesen Tastenschaltern nach 2,2 Millimetern und erfordert einen vergleichsweise hohen Druck von 60 Zentinewton. Dabei ist der taktile Schaltpunkt mit einem hörbaren Klick verbunden.

CHERRY MX RGB Brown als leise Alternative zu den blauen Switches

Für Anwendungsfälle, in denen dieses akustische Feedback unerwünscht ist, bieten sich die CHERRY MX RGB Brown an. Diese Switches geben ebenfalls ein taktiles Feedback, allerdings ohne hörbaren Klick. Es sind 55 Zentinewton und ein Schaltweg von zwei Millimetern notwendig, um die Taste auszulösen. Neben Büronutzern, die eine Rückmeldung der Taste erwarten, aber auf eine leise Bedienweise angewiesen sind, stellen die braunen CHERRY-MX-Switches auch einen guten Mittelweg für Gamer dar.

Reaktionsschnelle Eingaben mit CHERRY MX RGB Red und Black

Letztlich ist die ROG Strix Flare RGB auch mit den beiden MX-Varianten mit linearer Schaltcharakteristik verfügbar. Die roten Switches sind dabei prädestiniert für den Großteil aller PC-Spieler. So weisen die CHERRY MX RGB Red einen verhältnismäßig geringen Federwiderstand auf, wodurch schnelle Eingaben möglich sind. Die sanfte Auslösung erfordert dabei nur 45 Zentinewton und einen Vorlaufweg von zwei Millimetern. Wer die Eigenschaften der CHERRY MX Red wünscht, dabei allerdings etwas mehr Widerstand benötigt, wird bei den CHERRY MX RGB Black fündig. Hier ist ähnlich wie bei den taktilen Blue-Switches eine erhöhte Betätigungskraft von 60 Zentinewton erforderlich, was je nach Nutzer zu einem besseren Tippgefühl beim Gaming und beim Schreiben führen kann.

Wichtige Einstellungen und synchronisierte RGB-Beleuchtung mit Asus ROG Armoury II

Um die Beleuchtungsmöglichkeiten der CHERRY MX RGB-Switches maximal auszunutzen, wichtige Einstellungen hinsichtlich der Tastatur zu treffen und sogar Statistiken über das Spielverhalten des Nutzers aufzuzeichnen, stellt Asus für die ROG Strix Flare RGB die ROG Armoury II-Software zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Software werden zudem unter anderem Makros aufgezeichnet. Alle Tasten des Keyboards lassen sich dabei frei belegen und die Einstellungen werden in individuellen Profilen abgespeichert. Dasselbe gilt für die Beleuchtung, die sich pro Profil anpassen lässt. Zur Auswahl stehen dem Nutzer beispielsweise Leuchtmodi wie Farbwechsel, Welle, Fließen oder Regentropfen, aber auch der Farbton, die Sättigung und die Helligkeit sind variabel einstellbar. Benutzerdefinierte Effekte sind ebenfalls möglich. Eine Besonderheit ist die Synchronisierung der Beleuchtung mit anderen, kompatiblen Produkten aus dem Hause Asus. Hinter dem Schlagwort „Aura Sync“ verbirgt sich ein ganzes Ökosystem an Hardware von Tastaturen, über Mainboards und Grafikkarten bis hin zu PC-Monitoren, die auf Wunsch allesamt im selben Rhythmus und natürlich demselben Farbton aufleuchten.

Zusätzliche RGB-Unterbodenbeleuchtung und weitere Individualisierungsmöglichkeiten

Die beiden letzten Highlights der Asus ROG Strix Flare RGB betreffen erneut die Lichteffekte. Um die farbenfrohen CHERRY MX RGB-Switches zu ergänzen, integriert der Hersteller dabei zunächst an der rechten und der linken Unterseite jeweils einen länglichen Streifen, der synchron mit den Tasten an der Oberseite agiert und somit eine Art Unterbodenbeleuchtung erzeugt. Abschließend findet sich an der oberen rechten Seite der Tastatur eine dreieckige Aussparung, in die eine mitgelieferte Plakette aus transparenten Acrylglas gesteckt wird. Ein darin eingelasertes Logo leuchtet im Betrieb auf und sorgt für ein weiteres optisches Highlight. Wer die nötigen Werkzeuge besitzt kann sich hier eigene Plaketten erstellen und somit beispielsweise sein eigenes Logo in der Asus ROG Strix Flare RGB zum Leuchten bringen.

Fazit

Mit der ROG Strix Flare RGB bietet Asus eine Gaming-Tastatur für das High-End-Segment, die alle elementaren Features wie Makro-Recording, dedizierte Medien-Tasten, eine Win-Lock-Funktion sowie individuell via Software anpassbare Profile unterstützt. Speziell hinsichtlich der stetig an Beliebtheit gewinnenden RGB-Beleuchtung steht das Keyboard kaum einer vergleichbaren Tastatur nach. Die Möglichkeit der Synchronisierung mit einer Vielzahl von Produkten aus dem umfangreichen Portfolio des Herstellers, die Unterbodenbeleuchtung sowie das individuelle Logo heben die Strix Flare RGB dabei von anderen Modellen am Markt ab. Dank der Verwendung von CHERRYs MX RGB-Switches entsteht zudem eine besonders homogene Ausleuchtung der einzelnen Keys. Gleichzeitig garantieren die mechanischen Tastenschalter des deutschen Herstellers hohe Präzision und Zuverlässigkeit, was sich gleichermaßen bei Gaming-Sessions und dem Tippen langer Texte bezahlt macht. Die ROG Strix Flare RGB ist mit MX RGB Red-, Black-, Brown- und Blue-Switches verfügbar. Je nach Präferenz stehen also präzise Eingaben mit spürbarem Feedback oder blitzschnelle Auslösung mit geringer Reaktionszeit im Fokus.

Neueste Posts

CHERRY MX Green, Grey und Clear: Special-Switches im Überblick CHERRY MX @ gamescom 2018 - Aftermovie! Varmilo V Motion: Vorgestellt auf der Computex 2018 Cooler Master CK372: Vorgestellt auf der Computex 2018 Ducky One 2 Mini: Vorgestellt auf der Computex 2018

Archiv

September 2018 August 2018 Juli 2018 Juni 2018 Mai 2018 März 2018 Februar 2018 Januar 2018 Dezember 2017 November 2017 Oktober 2017 September 2017 August 2017